Schweizermeisterschaft 2017

Tolle Bilanz an der Schweizermeisterschaft 2017 für den Voltige-Club Harlekin! Insgesamt 8 Medaillen durften wir mit nach Hause nehmen:

Gold:

  • Team Junioren 1 in der Kat. Gruppen SJ mit Lintas und Simone Aebi
  • Marina Mohar und Céline Hofstetter in der Kat. PDD S mit Bentley und Rita Blieske

Silber:

  • Sarah Linder in der Kat. Einzel SJ mit Forever und Rita Blieske

Bronze:

  • Team Elite 1 in der Kat. Gruppen S mit Forever und Rita Blieske
  • Selina Walder und Svenja Lehmann in der Kat. PDD S mit Bentley und Rita Blieske
  • Nina Kündig und Alina Wegmann in der Kat. PDD SJ mit Saturnus und Rahel Klöti
  • Marina Mohar in der Kat. Einzel S mit Forever und Rita Blieske
  • Romy Schiess in der Kat. Einzel SJ mit Royal Donkey und Rita Blieske

Ebenfalls konnten wir weitere Platzierungen verzeichnen.

  • 5. Platz für Enya Rawyler in der Kat. Einzel SJ mit Royal Donkey und Rita Blieske
  • 6. Platz für das Team Junioren 2 in der Kat. Gruppen SJ mit „Otto“ und Rita Blieske
  • 8. Platz für Céline Hofstetter in der Kat. Einzel S mit Royal Donkey und Rita Blieske
  • 14. Platz für Céline Wilde in der Kat. Einzel SJ mit Shamal und Patricia Freitag

Weiter können wir mit Stolz sagen, dass wir erstmals mit insgesamt 7 Pferden an die Schweizermeisterschaft gereist sind. Alle Pferde haben gezeigt, was sie drauf haben und zuverlässig ihre Runden um Zirkel gedreht – super!

Sehr zufrieden schauen wir auf dieses Wochenende zurück und gönnen unseren lieben Pferden erstmal eine Pause. Wir freuen uns bereits jetzt auf die Vorbereitungszeit für die Saison 2018!

 

Rahmenprogramm Rosental/Wängi 2017

Unsere beiden Schrittkür-Gruppen starteten am Samstagmorgen anlässlich des Rahmenprogramms in Rosental/Wängi. Beide zeigten zum Saisonschluss nochmals sehr schöne Programme und wurden mit dem 2. Rang (Hari 7) und dem 1. Rang (Hari 8) belohnt.

 

CVN Bern 2017

Am CVN Bern startete Leonie im Einzel LJ und das Junioren 3  in der Kat. L. Leonie konnte ihre Kategorie mit einer Note von 6.8 gewinnen und das Team Junioren 3 schaffte es mit einer Endnote von 6.1 auf den 3. Rang.!

 

CVN Gossau 2017

Den Auftakt in Gossau aus Harlekiner-Sicht machte die Gruppe 8 auf Larissa. Sie zeigten ein sauberes Programm und holten sich den 1. Rang mit einer Endnote von 6.5, super!!

Am Abend fand der OKV-Cupfinal statt, welcher für uns auch immer ein spezielles Highlight ist. Unser Verein wurde durch die Einzelvoltigiererin Marina Mohar und die beiden Teams Hari 7 & Junioren 1 vertreten. Gemeinsam konnten sie sich den 2. Rang holen, mit einer Punktzahl von 22.585 – ganz knapp hinter Lütisburg!

Am Sonntag startete die Gruppe Elite 2 mit Easy Boy in der Kat. M. Easy Boy zeigte sich schon viel entspannter als noch am letzten Turnier und ermöglichte dem Team somit den 5. Rang mit einer Endnote von 5.6.

Die Gruppe Junioren 4 starteten wieder auf ihrem Ersatzpferd Saturnus. Nach zwei sauberen Durchgängen wurden sie mit der super Note von 6.5 und dem 2. Platz belohnt!

Am Nachmittag zeigte die Gruppe Junioren 2 eine solide Pflicht und eine schön geturnte Kür. Somit konnten sie sich mit einer Endnote von 6.8 auf den 2. Rang in der Kategorie SJ platzieren.

Das Team Elite 1, welches in einer spontan umgestellten Konstellation auf Bentley startete, konnte sich im S den 3. Rang mit einer Endnote von 7.2 holen.

 

CVN Schaffhausen 2017

Tag 1 in Schaffhausen:

Hari 7 startete bereits um 7.30 Uhr in der Früh. In der Kategorie B holten sie sich den 2. Rang.

Später war dann das J4 dran, welches auf Ersatzpferd Saturnus startete. Nach einer guten Pflicht mussten sie in der Kür etwas kämpfen. Leider lief nicht alles wie geplant und sie mussten einen Sturz verkraften. Schlussrang 6.
Am Nachmittag waren die SJ Teams J2 und J1 an der Reihe. Beide haben eine gute Pflicht hingelegt, bei der Kür gibt es bei beiden Gruppen noch Luft nach oben. Das Team Junioren 2 wurde 3. mit 6.6! Das Team Junioren 1 holte sich mit 7.5 den Sieg.

Tag 2 in Schafhausen:
Heute waren alle Einzel mit unseren neuen Pferden am Start. Uns ging es primär darum, unseren Newcomers die Chance zu geben, die Wettkampf-Atmosphäre besser kennen zu lernen und mehr Erfahrungen zu sammeln. So waren Royal Donkey, welcher erst seit diesem Februar in die Künste des Voltigierens eingeführt wird, Royal Lotti, welche aufgrund ihres jungen Alters ganz langsam an die Arbeit als Voltigierpferd herangeführt wurde und Caballero, welcher nun nach einer langen Verletzungspause wieder fit ist und weiter gefördert werden kann, mit unseren Einzelvoltigiererinnen am Start. Während sich Donkey von gar nichts beeinflussen liess und gleichzeitig Top-Pferdenoten sammelte, merkte man Lotti und Caballero die Nervosität noch ein wenig an. Alle 3 galoppierten aber gleichmässig ihre Runden und haben gezeigt, dass grosses Talent in ihnen steckt.

In der Kategorie LJ wurde Leonie 3. Enya konnte sich im SJ den genialen zweiten Rang holen,  auf dem 5., 6. und 7. Rang folgen Celine Wilde, Sarah und Romy. Marina siegte in ihrer Kategorie und Celine Hofstetter folgt auf Rang 3.

Nina und Alina starteten in der Kategorie PDD SJ. Leider lief es den beiden nicht so wie es sollte. Nach einem Sturz beim Küraufwärmen (nach Abklärungen: leichte Hirnerschütterung) mussten die beiden den Zirkel nach der Pflicht bereits wieder verlassen.

In der Kategorie PDD S siegten Selina und Svenja und Celine und Marina folgten auf Rang 2.

 

Tagebuch EM / WM Ebreichsdorf

Tag 1

Nach einer langen Fahrt sind wir am Montag früh gut in Ebreichsdorf angekommen. Die Pferde sind beide wohlauf, Forever jedoch noch ziemlich müde. Nach einem kurzen Zwischenstopp im Hotel wurden die Pferde locker bewegt und unsere „Wohnwagenburg“ eingerichtet. Am Abend erkundeten wir den Wellnessbereich im Hotel und genossen den Pool und das Dampfbad.

Tag 2

Um 8:00 Uhr begann der Vet-Check, welchen Forever und Bentley ohne Probleme meisterten. Danach war Abkühlen angesagt – für Pferd und Mensch. Die Pferde genossen eine ausgiebige Dusche und wir badeten im nahe gelegenen Bächli.
Bei 37 Grad gingen unsere Alten am Nachmittag shoppen und die Jungen genossen zuerst den Hotelpool und anschliessend gab es eine Spielrunde im klimatisierten Hotelzimmer.
Am Abend durfte Forever zum ersten Mal Wettkampf-Luft schnuppern und absolvierte ein kurzes Training im Wettkampfzirkel mit Sarah.
Morgen geht’s los mit der Pflicht von Sarah um ca. 14.45.

Tag 3

Heute morgen durfte dann auch Bentley mit Selina und Svenja sein Wettkampfhallen-Training absolvieren. Währenddessen wurde auch Forever kurz geritten, damit er schon mal seine vorige Energie loswerden konnte.
Nach der Mittagspause begannen die Vorbereitungen für Sarahs ersten Start.
Sie zeigte eine gute Pflicht und auch Forever bemühte sich.
Resultat nach ersten Pflicht: Rang 7 – super Ausgangslage!
Am Abend fand dann die Eröffnungsfeier statt. Nun sind die Pferde noch auf ihrem täglichen Abendspatziergang unterwegs und wir freuen uns auf eine kalte Dusche und das Bett. Guet Nacht

Tag 4

Heute Morgen früh als es noch „kühl“ war, wurden beide Pferde geritten und anschliessend schauten wir die Pflichten der Junioren- und Seniorengruppen. Auch eine kurze Abkühlung im eiskalten Bächli durfte zwischendurch nicht fehlen.
Nach den Gruppenpflichten galt es dann für Sarah ernst. Sie zeigte eine super Kür und auch Forever gab sein Bestes. Super Leistung für diese hohen Temperaturen! Momentan liegen die 3 auf Platz 6.
Am frühen Abend machten wir einen kleinen Abstecher nach Wien. Nach einem kurzen Stadtrundgang assen wir gemütlich „Znacht“ inklusive Eis zum Dessert.

Morgen gehts dann weiter mit der ersten Kür des PDD’s und der zweiten Pflicht von Sarah.

Tag 5

Heute begann der Tag mit den ersten Start des Pas-de-Deux. Bei bereits heissen Temperaturen konnten sie eine schöne Kür zeigen und liegen somit momentan auf Platz 5. Wie gewohnt drehte Beni zufrieden seine Runden ohne sich vom tobenden Publikum beeindrucken zu lassen.
Kurze Zeit später ging Sarah im Einzel an den Start. Auch sie zeigte eine solide Pflicht und hat sich gute Voraussetzungen für die morgige Kür geschaffen. Den restlichen Tag verbrachten wir mit Schauen der Einzelküren und Abkühlen im Bach.
Am Ende des Tages gab es noch eine letzte Sporteinheit im Hotelpool.

Tag 6

Heute begann unser Tag, wie die letzten Tage zuvor auch, mit kurz zu den Pferden schauen und dann gemütlich „zmörgele“.Das PDD hatte heute Pause und Beni wurde am Morgen geritten.

Am Mittag galt es dann ernst – Sarahs turnte, abgesehen vom verpatzten Aufgang, eine sehr schöne Kür, mit welcher sie sehr zufrieden sein kann. Schlussendlich wurde es der sensationelle 6. Schlussrang an ihrer letzten WM im Juniorenbereich. Wir sind sehr stolz auf sie und natürlich auf Forever, welcher immer verlässlicher und entspannter seine Runden an so grossen Turnieren dreht. So macht es noch mehr Spass!
Auch gratulieren wir Samira herzlich zu ihrem 8. Rang an ihrem ersten Championat.
Morgen ist Endspurt angesagt. Wir wünschen dem PDD viel Glück und gutes Gelingen für ihre Finalkür!

Tag 7

Finaltag für unser PDD! Der Morgen fing an wie die letzten paar Tage auch, einfach im Schnelldurchgang; Mit den Ponys spazieren, Boxen ausmisten, Voltigierer und Pferde frisieren, Morgenessen etc. So hatte nämlich ein Teil von uns noch Zeit, die Finalküren der Einzel zu schauen. Kurz darauf ging es dann auch schon los und das PDD war an der Reihe. Bentley wie immer souverän unterwegs und auch die Mädels zeigten eine tolle Kür und konnten somit ihren 5. Rang halten.
Nach dem Start machte sich Simone mit den Pferden schon mal auf den Rückweg, um bei ausnahmsweise angenehmen Temperaturen nicht in der Nacht fahren zu müssen.

Wir schafften es dann gerade noch rechtzeitig zu den Top 5 Gruppenküren und fieberten bei der harten Entscheidung mit. Tolle Küren von allen Medaillengewinnern auf einem Topniveau!
Am Abend feierten wir noch ausgiebig am der Abschlussparty und machten uns am Montagmorgen früh auf den Heimweg.

 

CVN Uster 2017

Wow, was für ein Wochenende!

  • Hari 7 & Hari 8 startete bereits am Samstag in der Früh. Unser 7ni holte sich den 2., das 8i den 3. Rang.
  • Das J1 siegte in der Kategorie SJ. Das J2 folgte auf Rang 3.
  • Das J3 holte sich den 1. Rang in der Kategorie L.
  • Das J4 wurde in der Kategorie M 8.
  • Das E1 wurde in der Kategorie S 2. hinter Lütisburg.
  • Die Gruppe Elite 2 hatte leider ein bisschen Pech. Easy Boy fühlte sich in dieser Halle gar nicht wohl und machte seinen Voltigierern das Voltigieren schwer.
  • Alina und Nina konnten sich den 1. Platz in der Kat. PDD SJ holen.
  • Marina und Celine im PDD S auf Rang 1, Selina und Svenja auf Rang 2.
  • Enya, Céline, Romy und Sarah konnten sich in der Kat. Einzel SJ alle unter den Top 10 platzieren, Sarah auf Rang 1!
  • Marina konnte in der Kat. Einzel ST auf dem 3., Céline auf dem 10. Rang abschliessen (Männer/Frauen gemischt).

Alles in allem war es also ein sehr erfolgreiches Turnier mit vielen Podestplatzierungen. Wir gratulieren all unseren Voltis und danken für Ihren Einsatz!

 

CVN Burgdorf 2017

Unsere kleinen, das Hari 7, startete bereits in der früh auf Henry und Jenni an der Longe. Nach einem kleinen Rechnungsfehler stellte sich am Abend heraus, dass sie das Turnier in der Kategorie B gewinnen konnten! Endnote: 6.4.

Einzel:
Celine und Enya konnten sich in der Kategorie SJ den 2. und 3. Rang holen, beide mit einer Endnote von 6.6. Noemi siegte im LJ mit einer Endnote von 6.8. Alle drei starteten mit Patricia auf Shamal, welcher trotz seiner kurzen Voltigierlaufbahn, welche erst im Februar dieses Jahres began, zuverlässig seine Runden drehte.

Doppel:
Alina und Nina nehmen im SJ ebenfalls den Sieg mit nach Hause. Sie starteten auf Saturnus mit Rahel an der Longe. Endnote: 7.1!

Das J2 konnte sich mit „Otto“ den 3. Rang in der Kategorie SJ sichern! Endnote: 6.2.

Auch das E2 ging an den Start – heute mit Easy Boy, welcher spontan seinen ersten Gruppeneinsatz hatte. In der Kategorie M holten sie sich den 7. Schlussrang.

 

CVI Bern 2017

Der letzte Tag in Bern ist vorbei und wir können auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken.

Junioren Einzel: Sarah konnte sich auf Forever den genialen 2. Rang holen. Romy beendete das Turnier auf dem 11. Platz mit Shamal, der sein erstes internationales Turnier bestritt und seinen Job sehr gut machte.

Junioren PDD: Alina & Nina auf Bentley wurden im 1* erste und konnten ins 2* aufsteigen.

Junioren Gruppe: Das Team J1 wurde mit Lintas hinter Nordheim und Tösstal 3.

Senioren Einzel: Marina schaffte es auf Luk knapp am Podest vorbei auf den 4. Schlussrang. Celine liegt auf Endrang 12, ebenfalls auf Luk.

Senioren PDD: Selina und Svenja landeten auf dem 2., Marina und Celine auf dem 3. Schlussrang, beide auf Bentley.

Senioren Gruppe: Das E1 konnte sich trotz sehr wenigen Trainings mit Forever hinter Lütisburg auf den 2. Rang platzieren.

 

CVI-M Wiesbaden 2017

Zurück aus dem regnerischen Wiesbaden.

Tag 1:

Marina war die erste Starterin von Harlekin. Beni fand den Zirkel noch etwas ungewöhnlich und sie musste einmal ungeplant runterspringen. Ansonsten eine sehr schöne Kür.
Auch bei den beiden Pas de Deux Marina & Celine und Svenja & Selina schlichen sich in der ersten Kür einige Patzer ein und sie wussten, dass sie es noch besser können.

Tag 2:

Beni war schon entspannter. Bis auf ein paar kleinere Fehler konnte Marina im Einzel eine schöne Kür zeigen und wurde 3.
Svenja & Selina konnten ihre Kür sauber und ohne grosse Patzer durchziehen. Schlussrang 4.
Auch Marina und Celine turnten eine schöne Kür. Leider mussten sie einen Sturz in Kauf nehmen, haben sich aber gut durchgekämpft. Schlussrang 3.

CVN St. Gallen 2017

Das Junioren 3 konnte sich im L den 2. Rang mit einer Endnote von 5.881 holen. Super!

Leonie und Noemi wurden in der Kategorie LJ Einzel 4. und 5. Céline, welche SJ startet, wurde 9. Gut gemacht!

 

CVN Biel 2017

Das J4 konnte sich in der Kategorie MJ den 3. Rang mit einer Endnote von 6.2 holen. Mit der Kür hatten sie etwas zu kämpfen, haben sich aber gut geschlagen.

Das J2 holte sich – trotz kurzfristigen Änderungen aufgrund von Verletzungen – in der Kategorie SJ ebenfalls den 3. Rang mit einer Endnote von 6.7.

Herzliche Gratulation an die beiden Teams, macht weiter so!

 

CVI Ermelo 2017

Bei den Einzel Junioren wurde Romy 17. und Sarah 3.

Die Senioren-Einzel Marina und Celine wurden 7. und 9. Im Doppel konnten sich die zwei den Sieg holen.

Herzliche Gratulation an alle zu den tollen Leistungen!

 

CVN Lengnau 2017

Das Team Junioren 3 erreichte den 2. Rang in der Kategorie L. Das Junioren 4 konnte in der Kategorie MJ den Sieg holen. Herzliche Gratulation!

 

CVN Henau 2017

Heute sind wir am ersten Quali-Turnier in Henau gestartet und mit den Resultaten sehr zufrieden.

Pas de Deux:

Bei den Junioren landeten Nina und Alina auf dem 3. Rang

Bei den Senioren konnten sich Marina und Celine den 1., Selina und Svenja den 2. Platz holen.

Einzel:

Bei den Senioren wurde Celine 9. und Marina 2.

Die Juniorenkategorie konnte Sarah gewinnen! Gefolgt von Romy auf dem 4. und Enya auf dem 12. Rang.

Team:

Das Junioren 1 konnte ebenfalls den Sieg mit nach Hause nehmen.

Herzliche Gratulation an alle und weiterhin viel Glück!